fbpx
16. März 2020 Angesagt

Wie sieht die Zukunft für Unternehmen in den sozialen Medien aus?

Caption Description

Was bis vor wenigen Jahren undenkbar war, ist heute längst Realität: Ohne eine Präsenz in den sozialen Medien kommt dein Unternehmen nicht mehr weit. Aus einer Kommunikationsmöglichkeit zwischen Freunden ist heute ein milliardenschweres Business geworden. Wir versuchen, einen Blick in die Zukunft für Unternehmen in den sozialen Medien zu werfen. 

"Ich will ein Publikum, das uns in Frage stellt, das kritisch ist, das nachhakt, das Plausibilitäten überprüft, vielleicht auch selber mal auf die Suche nach der Wahrheit geht in einer Frage, die sie besonders interessiert. Und nicht dem erstbesten Facebook-Eintrag oder Tweet folgt und beim Rest dann praktisch das Gehirn ausschaltet."

Claus Kleber

Videos

Videos nehmen in den sozialen Medien einen immer größeren Raum ein. Nach den Storys und IGTV hat Instagram vor wenigen Wochen Reels an den Start gebracht. Das war ihre Antwort auf die wachsende Beliebtheit von TikTok. Damit ist ganz klar zu sehen, das Videos in der Zukunft Bilder und reine Texte nach und nach ablösen. Ein weiterer Vorteil, den Videos bieten: Das ROI ist viel größer als bei anderen Formaten. Das liegt vor allem daran, dass die Verweildauer bei Videos stark erhöht ist.

Influencer Marketing

Auch wenn es von vielen schon tausende Male totgesagt wurde, ist Influencer Marketing die Zukunft, um dein Unternehmen und die Produkte bekannter zu machen. Mittlerweile haben das auch viele Firmen erkannt, die sich früher noch dagegen gewehrt haben. Influencer haben eine extrem starke Community, die hinter ihnen steht. Sie hören auf das, was die Influencer sagen und nutzen liebend gerne die gleichen Dinge. Gute Influencer schaffen es trotz großer Bekanntheit, eine freundschaftliche Beziehung zu ihren Followern aufzubauen. Besonders spannend sind die so genannten Micro Influencer, die eine kleinere Followerschaft haben. Wann es sich um einen Micro Influencer handelt, ist schwer zu beziffern, da das stark von der Nische abhängt. Micro Influencer schaffen das, was viele große Accounts oft nicht mehr leisten können: Sie sind authentischer und nicht so teuer wie große Influencer. Diese Power für deine Marke oder dein Unternehmen zu nutzen, kann deinem Geschäft einen unglaublichen Boost bringen.

Shopping in den sozialen Netzwerken

Ein weiterer Trend, der aktuell noch in den Kinderschuhen steckt, ist das Einkaufen über die sozialen Medien. Pinterest ist schon lange dafür bekannt, dass Leute über die Bilder die Einrichtung ihrer Wohnung oder die komplette Hochzeit vom Kleid bis zur Dekoration planen. Es ist daher kein Wunder, dass das Shopping nun direkt in die soziale Plattform integriert wird. So ist es heute auch bei Instagram bereits möglich, die Produkte direkt zum Verkauf anzubieten – ohne Umwege über einen Online-Shop. Bestes Beispiel für eine perfekte Umsetzung ist WeChat. Beinahe jeder chinesische Laden bietet das Bezahlen über das „chinesische WhatsApp“ an. Hier ist sehr gut zu sehen, wie die Zukunft des Online-Shoppings aussehen kann. Wir Menschen sind eben bequem und mögen einen solchen Komfort. Eine frühzeitige Positionierung hier kann also ein großer Vorteil für dich sein.

Content von Kunden

Ein weiterer Trend, der ein wenig in das Influencer Marketing greift, sind Inhalte, die von deinen Kunden erstellt werden. Das können Fotos sein, in denen die Kunden deine Produkte nutzen oder tragen, oder kleine Videos, die den selben Inhalt transportieren. So kannst du ganz leicht Vertrauen zu neuen Kunden aufbauen und bekommst zusätzliche Inhalte für deine sozialen Plattformen. Trends kommen und gehen! Aber die genannten dürften uns noch für eine ganze Weile erhalten bleiben und vielleicht sogar zu einem dauerhaften Bestandteil der Social Media Strategie werden. 

LET’S WORK TOGETHER

Lassen Sie uns herausfinden, wie wir zusammenarbeiten und gemeinsam etwas geniales schaffen können!